Loading...
Kinderheilkunde 2017-04-28T06:01:40+00:00

Kinderheilkunde / Kinderophthalmologie

Schielstellungen

Bei einer meist beständigen oder immer wieder auftretenden Fehleinstellung der Augen, spricht man von “Schielen” (Strabismus). Ausmaß und Richtung dieser Fehlstellung können sehr unterschiedlich sein.

Schwachsichtigkeit (Amblyopie)

Es handelt sich hierbei um eine Verminderung der Sehfähigkeit, die nicht durch eine krankhafte Veränderung des betroffenen Auges bedingt ist, sondern ihre Ursache in fehlender Übung des Auges hat. Durch Abdeck- oder Okklusionsbehandlung des besser sehenden Auges, wird das schlechter sehende Auge zu voller Sehschärfe animiert.

Brillenanpassung

Meistens wird eine Brille verordnet, um einen optischen Brechungsfehler auszugleichen – man spricht auch von einer Fehlsichtigkeit oder Refraktionsanomalie. Anzeichen, die auf Fehlsichtigkeiten hindeuten, sind u.a. Kopfschmerzen, Augenbrennen, vermehrtes Zwinkern, Blendempfindlichkeit, “Lesen mit der Nase”.

Termin ONLINE buchen